Biomethan

Der damalige Gründer der Kompostanlage Moosdorf GmbH, Ludwig Schiedermeier, erkannte in der "Trockenfermentation" eine Lösung für eine Vielzahl von Problemen bayerischer Kompostbetriebe und installierte deswegen zwei Versuchs-Container als sogenannte "Eischubfermenter" auf seinem Betrieb. Nach und nach wuchs das Prinzip unserer heutigen Biogasanlage. Es wurde die Firma Bioferm GmbH gegründet, welche zur Weiterentwicklung und dem Vertrieb von Technologien im Bereich der Trockenfermentation spezialisiert war. Diese ist 2009 an die Vissmann-Group abgetreten worden. 

Die Firma Biomethan GmbH ist ein wichtiger Bestandteil in unserer Verwertungskette. Der angelieferte Biomüll der Kommunen, die holzigen Gartenabfälle sowie Rasenschnitt und Straßenbegleitgrün werden in unserer Anlage verwertet. Es handelt sich um eine Fest-/Feuchtstoffvergäranlage, die Wärme und Strom produziert. 


Installierte elektrische Leistung: 840 kW 
jährliche Durchsatzleistung an Frischmasse ca. 13.000 t
7 Fermenter, Maße eines Fermenters: 30m x 7m x 4 m 

Die Vorteile einer solchen Anlage sind:

  • elegante Erweiterungsmöglichkeit aufgrund modularer Bauweise
  • Unabhängigkeit von täglichen "Fütterungarbeiten" aufgrund des Automatisierung-Standards und möglicher Fernüberwachung
  • große Betriebssicherheit
  • keine Geruchproblematik aufgrund Kompost- oder stallmistartiger Gärreste bei der Ausbringung auf das Feld
  • unproblematische Nutzungänderung beim Wechsel von NawaRo-Biomassen auf Kommunalabfälle

Durch die anaerobe Verwertung wird die CO²- Belastung reduziert.

Wir sind in der Lage, grobstrutkurelle Biomasse zu verarbeiten. Es entfällt eine Zerkleinerung oder vorsätzliche Verflüssigung. Im Gegenteil: Die grobe Struktur ist in unserer Anlage erforderlich, um die Drainage für Gas und Perkolat über den ganzen Zeitraum zu gewährleisten. Rührwerke oder andere Aufbereiter entfallen dadurch in diesem System.